SONNTAG, 20. September 2015

HAUPTBÜHNE in der Lösehalle

Moderation: Riem Higazi

Riem Higazi ist FM4-Moderatorin und Station Voice des Senders. Sie moderiert in loser Reihenfolge die Sendungen „Update“ oder „Reality Check“ und unterstützt auch das Team der „Morning Show“. 2015 war sie Moderatorin beim Eurovision Song Contest.

© Ailura

© fotoruth.at

11:00

RATZFATZ

Kinderprogramm: „Im Großen und Ganzen...kinderleicht!“

RatzFatz – das sind die Tiroler Musiker und Liederfinder Hermann Schwaizer-Riffeser und Frajo Köhle. In ihren Programmen „zum Zuhören und Mitmachen – für kleine und große Ohren“ verbinden sich Clownerie, Poesie und Wortwitz mit anspruchsvoller, handgemachter Musik.

...und nicht vergessen: Im Großen und Ganzen ist es besser, zu tanzen!

Hermann Schwaizer-Riffeser: Gitarre, Mandoline, Cello, Ukulele

Frajo Köhle: Gitarre, Mundharmonika, Ziehharmonika, Percussion

Für Menschen ab 4

RatzFatz sind mit ihrer neuen CD für den großen Kinderliederpreis der Nürnberger Nachrichten 2015 nominiert.


© eigenbrot, Birgitt Müller

12:30

MACH MIT! WERTVOLLE INITIATIVEN

Gesprächsrunde

Hannes Mayr, Wachstumsphase

Elisa Roth, SOS Menschenrechte

Ingrid Gumpelmaier-Grandl, Fairtrade Modedesignerin

Ira Mollay, Mutmacherei


Kreative Menschen verschiedener Initiativen berichten, wie jeder von uns zu einer nachhaltigen Gesellschaft beitragen kann. Von Urban Gardening bis zu weiteren mutmachenden Ideen für den Wandel – vieles ist möglich. Lassen Sie sich inspirieren!

13:30

LEIDENSWEGE DER ÖKONOMIE

Buchpräsentation Josef Nussbaumer

Ökonom und Autor Josef Nussbaumer präsentiert das Buch "Leidenswege der Ökonomie", das er gemeinsam mit Andreas Exenberger und Stefan Neuner veröffentlicht hat.
Global betrachtet müssen viele Millionen Menschen tagtäglich einen oder mehrere Leidenswege durchwandern, weil unsere Ökonomie oft kaum andere Wege bereithält. Auf ungewöhnliche und sehr spannende Weise wird in Form eines Kreuzweges anhand von 14 Stationen auf diese Leiden aufmerksam gemacht.
Jede Station beginnt mit einem Kreuzwegbild, setzt sich mit einem kurzen zusammenfassenden Text fort, geht dann in eine Sammlung von "Kurzmeldungen" über und wird schließlich durch Grafiken abgerundet. Doch es gibt auch immer wieder Abzweigungen von den Leidenswegen, die in eine andere Zukunft weisen. Diesen "Hoffnungsschimmern" ist das letzte Kapitel gewidmet.

(c) flickr, Images Money

14:30

Fair, ethisch, ökologisch - wem vertraue ich mein Geld an?


Podiumsdiskussion

Max Deml, Chefredakteur des Informationsdienstes ÖKO-Invest

Roland Hainzl, regionaler Projektvertreter des  Projekts  Bank für Gemeinwohl

Hubert Pupeter, Umweltcenter Raiffeisenbank Gunskirchen

Michael Trcka, Finanzvorstand der WEB Windenergie AG


Immer mehr Menschen fragen sich, was die Bank mit ihrem Geld macht. Sie möchten keine fragwürdigen Geschäfte  mitfinanzieren und suchen nach Alternativen.  Drei Experten geben Tipps, stellen „grüne“  Geldanlagemöglichkeiten  vor und diskutieren über  Risiken und Herausforderungen.

Fotokredit © Global 2000

15:30

Nachhaltigkeit in der Gastromie


Podiumsdiskussion
Verena Auberger - Bio Austria (Marketing und Vertrieb)
Andrea Vaz-König (führt den Gastronomiebetrieb "Deli Bluem" in Wien)
Tanja Obernberger (führt den Gastronomiebetrieb "Die Donauwirtinnen" in Linz)
Bernhard Wohner (Global 2000)

In österreichischen Gastronomiebetrieben werden jährlich rund 51.000 Tonnen Lebensmittel unnötig zu Abfall. Die Reduktion von Lebensmittelverschwendung, aber auch eine bessere Energieeffizienz und der Einsatz biologischer Lebensmittel stellen große ökologische Potentiale für die Gastronomiebetriebe dar. Am Podium diskutieren engagierte Betriebe und ExpertInnen über Maßnahmen und Projekte, die einen Beitrag zur Reduktion ihrer Umweltauswirkungen leisten.


16:30

VERABSCHIEDUNG 

durch Geschäftsführerin Maria Wimmer

Étage Lumière - Brandland und Lösehalle

10:00-17:00

Kinderbetreuung durch die Kinderfreunde OÖ

OUTDOOR


08:00-09:45

FAIRNESS RUN goes WearFair & mehr

 Startnummernabholung und Nachnennung

Am 20. September 2015 feiert der 1. Linzer FAIRNESS RUN mit mehreren Laufdisziplinen Premiere. Die Laufveranstaltung steht unter dem Motto „Faire Produktionsbedingungen in der Sportbekleidungsindustrie. Jetzt!“ Die Veranstalter und TeilnehmerInnen fordern konkrete Maßnahmen, mehr Transparenz und Verantwortung von Handel und Markenfirmen und politischen Verantwortlichen ein.


10:00

11:00-15:00

Fahrrad Fit Check


Wer mit dem Rad anreist, hat die Möglichkeit für einen kostenlosen 

Fahrrad Fit Check von B7.

 

Freitag von 14:00 bis 18:00 Uhr

Samstag von 11:00 bis 16:00 Uhr

Sonntag von 11:00 bis 15:00 Uhr


13:00

Elektroauto Einfahrt des ElektroMobilitätsClubs (EMC) Österreich

Mitglieder des EMC Österreich (erkennbar an den EMC Ausweisen) stehen Rede und Antwort zu Fragen rund um die Elektromobilität. Verschiedenste Fahrzeugtypen können begutachtet werden. Schauen Sie vorbei und erfahren Sie, was Sie schon immer über Elektromobilität wissen wollten!



13:30

„Die Gabe“

Kochen mit Flüchtlingen

Wachstumsphase und SOS Menschenrechte

SEMINARRAUM - Kinosaal im Brandland


10:30-12:30

ElektroMobilitätsClub

Stammtisch für Mitglieder

14:00-15:30

Posteinfamilienhaus – Selbstverwaltetes und solidarisches Wohnen jenseits der Genossenschaft


Workshop mit Diskussionsrunde der Grünen Wirtschaft

Das habiTAT - welches die Strukturen des Mietshäusersyndikats (D) endlich nach Österreich bringt - startet mit seinem ersten autonomen Hausprojekt. Es heißt Willy*Fred und ist Linzer*in. Im Seminar der Grünen Wirtschaft stellen die habiTÄTER*INNEN die Syndikatsstruktur und das konkrete Finanzierungs- und Nutzungskonzept vor, welche - im altgenossenschaftlichen Sinn - selbstorganisierten und solidarisch gewirtschafteten Wohnraum realisiert. Häuser werden so dem Spekulationsmarkt wieder entzogen und selbstermächtigtes Leben für Alle - unabhängig der kapitalmäßigen Einlage und Status - ermöglicht. 

Infos gibt‘s vorab hier: habitat.servus.at